HappyBet Wettsteuer – Die Steuer erklärt & alternative Wettanbieter ohne Wettsteuer

6.4

Der Anbieter HappyBet schneidet bei den meisten Vergleichen und Erfahrungsberichten von Experten aber auch den Usern, immer etwas durchwachsen ab. Dies hängt nicht mit dem Spielangebot zusammen, das recht groß ausfällt und auch der Neukundenbonus fallen durchaus gut aus. Vielmehr weist HappyBet an zahlreichen Ecken viele kleine Schwachstellen auf, die alleine nicht viel ausmachen, zusammengenommen aber die Offerten des Anbieters verschlechtern. Als Beispiel kann dabei die etwas unübersichtliche Webseite von HappyBet benannt werden, die es vor allem Anfängern schwer macht, sich zurechtzufinden. Ein anderes Beispiel ist das unvorteilhafte Modell für die Wettsteuern, die bei jeder Wette entrichtet werden müssen. Hierbei handelt es sich bei HappyBet nicht um einen Wettanbieter ohne Steuer, sondern die Kunden müssen sich mit einem schlechten Lösungsmodell zufriedengeben.

HappyBet
BEWERTUNG6.4 / 10
Vom Wetteinsatz
Wir konnten bereits 86595 Besuchern helfen ohne Steuer zu wetten

Alle Information zu der Wettsteuer bei dem Buchmacher HappyBet

Seit 2012 muss bei jedem Spiel über einen Onlinebuchmacher in Deutschland eine Wettsteuer von 5 Prozent gezahlt werden. Die meisten Anbieter bieten eine kreative Lösung für ihre Kunden, sodass die Onlinebuchmacher beispielsweise die Wettsteuer übernehmen, sodass die User überhaupt nicht zahlen müssen. Es gibt aber auch Anbieter, bei denen nur zum Teil die Zahlung der Steuer notwendig ist. Bei HappyBet ist es hingegen notwendig, die komplette Wettsteuer von 5 Prozent selber zu bezahlen. Entsprechend müssen die User bei jeder einzelnen Wette neben dem regulären Einsatz, auch noch einen Aufschlag von 5 Prozent zahlen. Hierbei ist die Entrichtung der Steuer immer notwendig, egal ob die jeweilige Wette erfolgreich war oder nicht. Wichtig hierbei zu wissen ist, dass die Steuer direkt bei dem Einsatz von dem Geld abgezogen wird. Somit haben die Kunden einen geringeren Einsatz und können entsprechend auch weniger Gewinnen. Das Lösungsmodell von HappyBet mit der Wettsteuer entspricht dabei aber den rechtlichen Bestimmungen in Deutschland und ist somit vollkommen legal.

Wettsteuer.com Empfehlung
Bonus: Exklusiv 122% Bonus bis zu 130€ und 22 Bet Points auf die erste Einzahlung
  • Wettanbieter ohne Wettsteuer
  • Exklusive Bonusangebote inkl. Bet Points
  • Riesiges Wettportfolio und hohe Quoten
  • Kundendienst via E-Mail und Live Chat erreichbar
HappyBet ein Wettanbieter mit Wettsteuer - Fakten Übersicht
wettquoten
Wettquoten 6.4
wettangebot
WETTANGEBOT 6.4
wettbonus
WETTBONUS 6.4
kundenservice
KUNDENSERVICE 6.4
zahlungsmittel
ZAHLUNGSMITTEL 6.4
mobile
MOBILE 6.4
HappyBet Fakten Übersicht
  • Quotenschlüssel bis 92 Prozent
  • Übersichtliche mobile Website
  • Schneller Livescore-Service
  • Für loyale Bestandskunden gibt es tolle Vorzüge
  • Vielfalt von weiteren Wettboni im Angebot
HappyBet Bonus Dezember 2018
Jetzt bis zu 150 Euro Echtgeld-Bonus auf Deine ersten 3 Einzahlungen
6.4
Jetzt Ihren 150€ Bonus sichern!

Bonusausgleich zu der Wettsteuer

Jeder neue User, der sich auf der Seite von HappyBet einen Account erstellt, kann einen Neukundenbonus in Anspruch nehmen. Hierbei handelt es sich um einen „Geld-Zurück-Bonus“, durch den die Nutzer 100 Prozent von ihrem ersten Einsatz als Promotion zurück bekommen, egal ob sie die erste Wette gewinnen oder auch verlieren sollten. Hierbei muss beachtet werden, dass die maximale Bonusausschüttung auf 150 Euro limitiert ist.

Zudem wird bei dem tatsächlichen Wetteinsatz noch die Wettsteuer von 5 Prozent abgerechnet, um den Bonuswert zu ermitteln. Um diese Promotion zu erhalten, muss einfach nur die erste Wette platziert, und die Mindestquote von dem Bonus erfüllt sein, anschließend wird der jeweilige Betrag dem Kunden gutgeschrieben. Die Mindestquote liegt dabei bei sehr hohen 2.00, was nicht für jeden User leicht zu erreichen ist. Anschließend muss der Betrag innerhalb von 30 Tagen komplett 6-mal bei den Sportwetten von HappyBet umgesetzt werden. Hierbei können zwar alle Arten von Sportwetten genutzt werden, die Angebote müssen aber Quote von mindesten 1,8 besitzen.

  • Geld-Zurück-Bonus
  • Höhe des Bonus: 100% bis zu 150€
  • Mindestquote für den Erhalt: 2.00
  • Mindestumsatz: 5-faches Durchspielen
  • Mindestquote für den Umsatz: 1,8
  • Erfüllungszeit: 30 Tage nach Erhalt von dem Bonusbetrag


fazit

Die Bestimmung der Wettsteuer bei HappyBet durch die Wettquote

Bei dem einen oder anderen Wettanbieter ohne 5% Steuer wird die Wettsteuer erst nach dem Einsatz von dem Geld abgezogen. Bei HappyBet wird die Steuer hingegen direkt von dem Einsatz abgerechnet. Als Beispiel kann dabei eine Wette von 100 Euro, bei einer Wettquote von 2.0 benannt werden. Hierbei werden direkt von Anfang an, die 5 Prozent als Steuer abgezogen. Dementsprechend setzen die User im Grunde nicht 100 Euro, sondern nur 95 Euro ein. Bei der Wettquote von 2.0 werden anschließend bei einem Gewinn nicht die 100 Euro Einsatz verdoppelt und ausgezahlt, sondern nur die 95 Euro. Somit liegt der maximale Gewinn bei dieser Quote nur bei 190 und nicht bei 200 Euro. Bei anderen Wettquoten fällt der Gewinn dann entsprechend auch unterschiedlich aus, wobei die Summe immer individuell berechnet wird.

Das umfangreiche Wettprogramm von HappyBet und mögliche Besonderheiten

Der Sportwettenanbieter HappyBet wirbt unter anderem im Internet damit, dass die dauerhaft ein Portfolio von über 90 verschiedenen Sportarten angeboten wird. In der Realität fällt die Auswahl etwas kleiner aus, da es einfach nicht in jeder gebotenen Sportart dauerhaft Events gibt, die sich für eine Wette anbieten würden. Beständig werden bei HappyBet laut Meinungen der Experten 20 bis 30 Sportarten angeboten, was immer noch einen recht guten Auswahl entspricht. Hierzu gehören mitunter auch exotische Sportarten, die so nicht bei jedem Wettanbieter zu finden sind. Als Beispiel können hierbei: Bowling, Darts oder auch Biathlon benannt werden. Hinzu kommen die Klassiker wie Fußball, Tennis, Basketball oder auch Hockey. Somit wird den Kunden in jedem Fall genug Abwechslung geboten, um immer wieder neue Sportarten zu entdecken oder verschiedene Wetten zu platzieren.

Sportwettengebühren bei Happybet - gibt es Wettgebühren bei der Wettabgabe?

Macht Happybet seine Kunden happy, weil auf Gebühren verzichtet wird? Fakt ist natürlich, dass es in Deutschland eine offizielle Steuer in Höhe von 5 % gibt. An dieses Gesetz hält man sich, leider wird der zu zahlende Betrag an die Kunden übertragen. Und zwar auf eine Art und Weise, mit dem man als Wetter nur Nachteile hat. Es egal, ob Sie gewinnen oder verlieren, jede Ihrer Wetten kostet einen Aufschlag von 5 %. Es sind Konkurrenten bekannt, die zumindest bei Verlusten die Steuer tragen. Das Vorgehen von Happybet macht natürlich nicht sonderlich glücklich. Wenn es aber um Gebühren geht, ist ein anderer Bereich bei einem Anbieter von Sportwetten ebenfalls stark zu beachten. Denn Kosten anfallen können auch bei Einzahlungen oder bei Auszahlungen. Die Rede ist von Aufschlägen oder halt Gebühren, die man als Kunde bei einigen Zahlungsmitteln zu tragen hat. Erfreulicherweise ist so etwas bei Happybet nicht zu erwarten. Egal für welche Methode Sie sich auch entscheiden mögen, es wird immer so sein, dass genau der Betrag auf Ihr Konto für die Sportwetten gebucht wird oder von diesem abgebucht, den Sie wollen. Es fließt kein prozentualer Anteil in die Kasse von Happybet. Zumindest dies kann glücklich machen, um ein weiteres Mal auf den Namen dieses Anbieters einzugehen.

wettprogramm
fazit

Das Fazit zu der Wettsteuer von HappyBet

Bei diesem Anbieter ist es nicht möglich, Wetten ohne Steuer zu platzieren, was für die meisten User schon entsprechend negativ auffällt und mitunter sogar ein „KO-Kriterium“ sein kann. Hierbei gibt es nicht einmal eine Reduzierung der Steuern, indem HappyBet einen Teil der Kosten für seine Kunden übernimmt. In anderen Punkten fällt das Angebot von dem Onlinebuchmacher hingegen nicht so negativ aus. Hierbei zu benennen sind die zahlreichen Auswahlmöglichkeiten für die Sportwetten, zu denen auch durchaus exotische Sportarten gehören. Ebenso kann die Seite mit durchaus guten Wettquoten und einem fairen Neukundenwettbonus in HappyBet aufwarten. Zudem stehen in unterschiedlichen Abständen weiterer Bonusofferten zur Auswahl, wie beispielsweise die Möglichkeit Free Bets gewinnen zu können. Dennoch kann es selbst erfahrenen Spielern viel Zeit kosten, bis sie sich bei HappyBet richtig eingespielt haben. Dementsprechend wäre etwas mehr Struktur auf der Seite durchaus wünschenswert gewesen. Wer die Nachteile von HappyBet verkraften kann und sich die Zeit nimmt, um sich auf der Seite einzuspielen, kann einen durchschnittlich guten Wettanbieter erwarten.

Wettanbieter
Maximaler Bonus
Prozent
Mindest-quote
Umsatz
Wettsteuer
Bewertung
Zum Anbieter
Maximaler
Bonus
150€
Prozent
100%
Mindestquote
2.00
Umsatz
6x Bonus
Wettsteuer
Vom Wetteinsatz
Bewertung
6.4
HappyBet bewertet am mit 6.4/10
Martin Schmidt

Mein Name ist Martin Schmidt und ich bin studierter Diplom-Kaufmann. Mein ganzes Leben habe ich mit Zahlen und Steuern verbracht. Meine Leidenschaft zum Sport und den Zahlen haben mich zum Wetten gebracht. Ich freue mich auf viele interessante Follower auf meinem google+ Profil.

Kommentare Kommentare
Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bonus sichern und steuerfrei wetten