Skip to main content

Bayern München vs. Crvena Zvezda: Betfair mit attraktiver Aktion

In der Champions League tritt Bayern München am Dienstag bei Crvena Zvezda (Roter Stern Belgrad) an. Betfair hat anlässlich dieses Spiels eine attraktive Aktion für Neukunden in Programm. Der Wettanbieter bietet nämlich für einen Sieg des deutschen Meisters die erhöhte Quote von 9.0 an. Das Spiel verspricht für Spannung und viel Emotion bei den Fußballfans zu sorgen. Alle weiteren Informationen über die Betfair Promotion und was man noch dabei beachten sollte, wird nun im Folgenden näher erläutert.

WettanbieterBonusMindestquoteBewertungZum Anbieter
40% bis zu 100€1.508.9OHNE STEUER WETTEN

Betfair bewertet am mit 8.9/10

Bis zu 5€ können gesetzt werden

Zunächst einmal muss der neue Kunde sein Konto mit dem Code ZFBOHA öffnen. Anschließend kann er bis zum Beginn des Spiels am Dienstag um 21 Uhr bis zu 5€ auf einen Sieg der Bayern setzen. Sollte die Wette erfolgreich sein, bekommt man seinen Gewinn in einem Zeitraum von 24 Stunden in Gratiswetten von Betfair ausgezahlt, die 30 Tage lang Gültigkeit besitzen. Teilnehmen können nur Kunden, deren Konto in Deutschland registriert ist. Die Cash-Out-Funktion darf nicht verwendet werden. Geht die Wette verloren, erhält man seinen Einsatz in Form einer Gratiswette zurück. Bereits vor den letzten beiden Spieltagen der Gruppenphase stehen die Münchner als Teilnehmer des Achtelfinals der Champions League fest. Nun geht es für die Mannschaft von Trainer Hansi Flick noch darum, sich den Sieg in der Gruppe B zu sichern. Sollte man in Belgrad gewinnen, wäre auch dieses Ziel erreicht.

Bayern in starker Form

Die Bayern haben turbulente Wochen hinter sich. Nach einigen schwachen Spielen und einem 1:5-Debakel in Frankfurt wurde Trainer Niko Kovac Anfang des Monats entlassen. Unter seinem Nachfolger Hansi Flick läuft es für den deutschen Meister wieder richtig gut. Unter seiner Leitung gewannen die Münchner alle drei Pflichtspiele bei einem Torverhältnis von 10:0.
Auch Roter Stern Belgrad sollte eigentlich kein großes Hindernis darstellen. Das Hinspiel gewannen die Bayern klar mit 3:0. Immerhin gelang es dem serbischen Meister Anfang Oktober, Olympiakos Piräus mit 3:1 zu bezwingen. Die Münchner sollten Belgrad also nicht unterschätzen.